Referenten 2019

Abdelhak Azzaoui

MµTOS GmbH

mehr

Abdelhak Azzaoui geb. 23.09.1972 in Würselen bei Aachen, verheiratet, 1 Kind. Von Beruf Industriekaufmann. Ich war nach meiner Ausbildung in verschiedenen Branchen tätig: Presse, Kosmetik, Industriefilteranlagen, Medizintechnik. Vor 11 Jahren habe ich in der Oberflächentechnik Fuß gefasst. Seit dem habe ich Erfahrungen in der Beschichtungsbranche gesammelt und bin bei der µTOS GmbH aufgrund ihrer Spezialisierung und dem technischen Know-How eingestiegen. Meine Tätigkeitfelder sind die Mikrostrukturierung von Werkzeugoberflächen, Vertrieb sowie Anwendungsberatung.

Markus Bauer

Fa . Northwire

mehr

Markus Bauer, Jahrgang 1957, startete 1973 als Gross und Aussenhandelskaufmann in dem Bereich Elektrogroßhandel und bildete sich im Abendstudium zum Betriebswirt weiter. Seit Ende 2017 ist er Mitarbeiter des Leitungsherstellers, Fa . Northwire , ein 100 % Tochterunternehmen der Fa. Lemo Steckverbinder mit Sitz am Genfer See . Als Business und Development Manager kümmert er sich in Europa , Middle East und Israel um Lösungen aus dem Produkt Portfolio der Fa. Northwire , sowie um Kundenspezifische Sonderlösungen im Leitungssegment . Auch in Verbindung mit Steckern und Konfektionen . Bevor H. Bauer seine Tätigkeit bei Northwire aufnahm , setzte er seit vielen Jahren in verschiedenen Kabelfirmen und Herstellern von Elektromechanischen Bauteilen – Steckern - in einer weltweit agierenden Tätigkeit Ideen , Chancen und Komplettlösungen , zusammen mit Kunden , in Produkte um.

Serge Buechli

LEMO SA

mehr

Serge Buechli, Jahrgang 1977, hat Mechatronik an der ETH in Lausanne Schweiz studiert mit Schwerpunkt Produktionstechnik. Als Kind wohntet er in Australien, Holland und Deutschland. Er spricht fünf Sprachen. Während und kurz nach dem Studium hat er in der Automobil- (autonomes Fahren) und Tabakindustrie gearbeitet. 2005 beginnt er als Produkt Manager bei LEMO Steckverbinder am Genfer See. Als Marketing Manager und heute als Business Development Manager hat er für LEMO mehrere Steckverbinder und dazu passende Kabellösungen entwickelt und auf den Markt gebracht.

Erika Crandall

TE Connectivity

mehr

Dr. Erika Crandall has spent the majority of her young career within the electrical contact industry, gaining knowledge within the wide spectrum of various contact systems, production processes and validation tests. Erika is well known for her love of physics, experience in surface analysis techniques and film deposition/characterization. However, she is most distinguished for her Ph.D. work, which has been published into the book Factors Governing Tin Whisker Growth by Springer as recognition to her outstanding research. While her work and speaking engagements have taken her around the world, Erika is currently working as a Sr. R&D Product Development Engineer at TE Connectivity in Bensheim, Germany for the automotive sector.

Patrick Dudler

Kistler Instrumente AG

mehr

Patrick Dudler, seit 2 Jahren für Kistler Instrumente AG in Winterthur, Schweiz, als Business Development Manager tätig . Davor bereits 20 Jahre in verschiedenen Funktionen in Produktmanagement und Vertrieb in den Bereichen Sensorik und Verbindungstechnik in anderen Unternehmungen tätig.

Herbert Endres

Connector Consultants

mehr

Dipl. Ing. (FH) Herbert Endres studierte an der jetzigen TH Nürnberg Nachrichtentechnik. Er begann seine Laufbahn 1971 in der Prozessautomatisierung bei AEG Telefunken und wechselte 1975 dort in den Bauelementebereich. 1977 Vertriebsleiter für Steckverbinder bei TRW in München und nach dem Kauf von Daut+Rietz Nürnberg dort Direktor Marketing und Vertrieb. Ab 1987 Marketing Direktor der Labinal Components & Systems GmbH. 1994 ging er zu Molex in Heilbronn um von dort Steckverbinder für die Telekommunikation weltweit zu vermarkten. Ende 1999 zurück nach München in die europäische Molexzentrale (Marketing Director). Ab Mai 2006 betreute er als Technology Marketing Director die europäischen Kunden für High Speed Anwendungen und neue Projekte. Seit Juli 2017 arbeitet Herbert Endres freiberuflich als Berater für Fragen rund um den Steckverbinder unter dem ConConsult Logo (www.conconsult.de)

Thomas Frey

IMO Oberflächentechnik GmbH

mehr

Thomas Frey, Vertriebsleiter IMO Oberflächentechnik GmbH

Geboren 1962

1983 bis 1987 Studium der Chemie an der Fachhochschule für Technik Mannheim

1988/89 Technischer Vertrieb im Bereich Aluminium Eloxal

1989 bis 2000 verschiedene Positionen im galvanischen Labor der Fa. W.C. Heraeus, Hanau. Entwicklung von galvanischen Bädern und Schichtsystemen mit Patentierung der verschiedenen Verfahren.

2001 bis 2005 Vertriebsleiter für Galvanochemikalien und Geräte, ab 2006 Leiter des Geschäftsbereiches Chemie und Oberfläche bei der Fa. Heimerle + Meule GmbH, Pforzheim

2008 bis 2010 Leiter des Geschäftsbereichs Oberflächentechnik bei der Prym Inovan GmbH, Pforzheim

Seit 02/2010 Vertriebsleiter der IMO Oberflächentechnik GmbH, Königsbach

Matthias Fritsche

HARTING Electronics GmbH

mehr

Nach dem Studium der Elektrotechnik an der TU Ilmenau startet seine Karriere als Mitarbeiter, später als Bereichsleiter Prüfanlagen für Mechanik- und Sonderprüfungen, im Prüflabor der Moeller GmbH in Bonn (heute Eaton). Danach Wechsel ins Produktmanagement bei der MERZ GmbH und später bei Weidmüller. Seit 2006 bei HARTING in Espelkamp als Produktmanager für Ethernet Datensteckverbinder und Verkabelungssysteme. Hier verantwortet er Produktreihen wie HARTING RJ Industrial®, preLink®, ix Industrial® und T1 Industrial. Herr Fritsche ist Mitglied in diversen Industriel Ethernet Nutzergruppen wie z.B. der PNO für PROFINET, VARAN, und ODVA für Ethernet/IP. Seit 2015 ist er in der IEEE 802.3 (Ethernet Arbeitsgruppe) tätig und treibt dort z. B. Standards für neue Übertragungsverfahren wie Single Pair Ethernet, Remote Powering usw. voran.

Filip Gawronski

UL

Dr. Andreas Gontermann

ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V.

mehr

Dr. Andreas Gontermann leitet seit Oktober 2007 die Abteilung Wirtschaftspolitik, Konjunktur & Märkte beim ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. in Frankfurt am Main. Der gebürtige Wuppertaler, Jahrgang 1974, studierte nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann Volkswirtschaftslehre in Dortmund und promovierte in Köln und Regensburg. Vor seiner Tätigkeit beim ZVEI arbeitete er zuletzt für den Deutschen Sparkassen- und Giroverband in Berlin.

Stephan Groß

Wieland-Werke AG

mehr

Seit 28 Jahren innerhalb der Wieland-Werke AG an verschiedenen Standorten und Aufgabenbereichen tätig. U.a. Standorte Langenberg (5 Jahre), Singapur (5 Jahre) und Ulm/Vöhringen (18 Jahre). In diesem Zeitraum wurden unterschiedliche Positionen bekleidet, darunter Leiter Verfahrenstechnik, Technical Service Manager, Quality Manager, Key Account Manager, Manager Technical Marketing Walzprodukte. Seit mehr als 25 Jahren stark auf die Märkte in Asien (China, Singapur, Malaysia, Taiwan, HK, Indien, Korea, Japan) und USA fokussiert.

Dr. Benjamin Hertweck

Kern Liebers

mehr

BERUFLICHER WERDEGANG

Seit 2018: Leiter Technologieentwicklung und Simulation Werkstoff- und Oberflächentechnik sowie Fertigungstechnologie Hugo Kern und Liebers GmbH & Co KG

2015 - 2018: Entwicklungsingenieur Technologien und Werkstoffe Projektleitung (Werkstofftechnik und Fertigungstechnologie) Kern-Liebers Firmengruppe

WISSENSCHAFTLICHER WERDEGANG

2016: Promotion zum Doktor der Ingenieurwissenschaften Technische Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

2011 - 2014: Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter Werkstofftechnologische Aspekte in der Fertigungs- und Anlagentechnik Lehrstuhl für Prozessmaschinen und Anlagentechnik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Markus Hörburger

Atotech Deutschland GmbH

mehr

Markus Hörburger arbeitet seit 2014 als Globaler Produktmanager bei der Atotech Deutschland GmbH. In seiner Funktion fokussiert er sich auf Spezialchemikalien für die Konnektor-, Leadframe-und Halbleiterindustrie. Zuvor war er bei der BASF als strategischer Projektmanager und bei Merck Millipore im Produktmanagement tätig. Sein Studium zum Diplom Wirtschaftschemiker absolvierte er 2010 an der Universität Ulm.

Krystian Jedut

UL

Frank Johannpeter

ConnéVia

mehr

Frank Johannpeter ist ein Unternehmens- und Technischer Berater der „Premium-Steckverbinderbranche“. Seit dem Jahr 1999 realisiert er Verbindungslösungen in den sicherheitsrelevanten Technologiebereichen Luft- und Raumfahrt, Militärtechnik, Motorsport, Oil & Gas, Industrie Automation, Rail Mass Transit und blickt auf erfolgreiche Tätigkeiten für die renommierten Hersteller Stäubli Electrical Connectors, Amphenol Military Aerospace Operations, Souriau Esterline, Rosenberger Hochfrequenztechnik, ITT Cannon, ODU und Conesys Europe zurück. Zu seinen Alleinstellungsmerkmalen und Kernkompetenzen gehören die professionelle und hersteller unabhängige Beratung für elektrische Anschlusstechnik,- komplexe Mechatronik-Services sowie auch kundenspezifische Neuentwicklungen für Extremstanwendungen. Marketing-Aktivitäten für die globale Steckverbinder-Industrie, wie z.B. strategisches Business Development Management und die Erstellung von tiefgreifenden Marktstudien sowie runden heute sein Leistungsspektrum ab.

Dr. Helmut Katzier

Ingenieurbüro Katzier

mehr

Dr. Helmut Katzier studierte an der Fachhochschule Darmstadt Nachrichtentechnik und an der Technischen Universität Darmstadt Theoretische Elektrotechnik. Anschließend war er dort fünf Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik. Nach seiner Promotion arbeitete Dr. Katzier bei der Siemens AG im Bereich Öffentliche Netze. Vom 1. Juli 2006 bis 29. Februar 2012 war er Mitarbeiter der TietoEnator Deutschland GmbH und der Tieto Embedded Systems GmbH. Seit dem 1. März 2012 arbeitet er selbständig im Bereich Entwicklung, Beratung und Schulung. Zu seinen vielfältigen Arbeitsgebieten gehören unter anderem die Aufbau- und Verbindungstechnik und dort insbesondere die Themengebiete Leiterplatten-, Steckverbinder- und High-Speed-Übertragungstechnik. An der Technischen Akademie Esslingen leitet er die Seminare Steckverbindertechnologie, Leiterplattentechnologie, Kabel und Leitungen sowie das Seminar High-Speed-Design von elektronischen Baugruppen und Systemen. Außerdem ist er Referent in dem Seminar Entwurf von Hochfrequenzschaltungen.

Ilhan Körbulak

Hatko Electronics

mehr

Ilhan Körbulak ist in seiner Funktion als Director der Oberflächentechnik seit 2015 bei der Firma HATKO Electronics Pforzheim und Istanbul für die Oberflächen der Steckverbinder verantwortlich. Vorher war er als Technischer Vertrieb, Produkt Manager und Prozesstechnik bei verschiedenen Unternehmen tätig. Seit 2004 ist er in der Oberflächentechnik für Steckverbinder, Kontakte, Leiterplatten und Funktionskomponenten in der Automobil-, Luftfahrt- und Medizinindustrie tätig. Durch die lange Berufserfahrung ist es Ihm bekannt um was es in der Branche drauf an kommt. In der Elektrotechnik für die Automobilindustrie ist das wichtig die geeignete Oberfläche und definierte Prozessgenauigkeit zu erzielen für ein lange Lebensdauer zu definieren.

Dr. Joachim Lapsien

CETA Testsysteme GmbH

mehr

Dr. Joachim Lapsien studierte Physik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit den Schwerpunkten Laser- und Plasmaphysik und promovierte dort im Bereich optischer Messtechnik. Seit 2003 ist er bei der CETA Testsysteme GmbH, Hilden, in der industriellen Dichtheits- und Durchflussprüfung tätig. Er leitet die Vertriebsabteilung und ist Leiter des DAkkS-Kalibrierlaboratoriums. Herr Dr. Lapsien ist regelmäßig als Referent zu Themen der industriellen Dichtheits- und Durchflussprüfung mit Präsentationen (Vorträge, Poster, Workshops) auf nationalen und internationalen Konferenzen (z. B. AMA Konferenz, World Conference of Non-Destructive Testing, DGzfP Fachseminare zur Dichtheitsprüfung, Steckverbinderkongress, Innosecure, Cooling Days). Zudem hat er diverse Beiträge in einschlägigen Fachzeitschriften und Fachbüchern veröffentlicht.

Eric Leijtens

TE Connectivity

mehr

Eric Leijtens ist Product Manager bei der Industrial Business Unit von TE Connectivity und Managing Director der TE Connectivity Netherlands B.V. Er arbeitet seit 1995 für das Unternehmen und hat einen Bachelor of Applied Science (B.A.Sc.) der Hochschule Fontys und einen Bachelor of Business Administration (B.B.A.) der Avans University Breda.

Martin Mänz

Emerson Automation Solutions

mehr

Martin Mänz (Jahrgang 1968) studierte Elektrotechnik/Nachrichtentechnik an der Fachhochschule München und arbeitete anschließend mehrere Jahre Entwicklungsingenieur in der Telekommunikationssparte. In dieser Zeit war er mit der Entwicklung von hochverfügbaren Multiprozessor Computern für Telekommunikations-Netzwerke betraut. Im Jahr 2012 wechselte er zu GE Intelligent Platforms (seit Februar 2019 Emerson Automation Solutions | ICC Intelligent Platforms) und basierend auf dem COM-Express Standard entwickelt er Embedded Komponenten und Systeme für unterschiedliche Industriebereiche (Telekommunikation, Medizintechnik, Automatisierungstechnik).

Michael Martinek

e-laborate Innovations

mehr

Michael Martinek promovierte 2014 am Lehrstuhl für grafische Datenverarbeitung der Universität Erlangen Nürnberg, wo er insbesondere an softwareseitigen Methoden zur Bestimmung und Darstellung von Luft- und Kriechstrecken auf CAD Daten forschte. Die Ergebnisse diese Forschung brachte er letztlich in Form der Ausgründung der Firma e-laborate Innovations GmbH zur Anwendung, bei der er seither als Geschäftsführer agiert.

Bernhard Mund

bda Connectivity GmbH

mehr

Nach erfolgreicher Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker studierte Dipl.-Ing. Bernhard Mund Nachrichten- und Mikroprozessortechnik an der FH Gießen-Friedberg. Seit 1985 ist er Mitarbeiter des Kabelherstellers bedea Berkenhoff & Drebes GmbH in Asslar. (seit 01. 10. 2018 bda connectivity GmbH), u.a. als Entwicklungsleiter im Bereich Kommunikationskabel. Aktuell ist er zuständig für den Bereich EMV-Messtechnik und Normung. Neben seiner Tätigkeit für die bda connectivity ist Bernhard Mund aktiv in der nationale und internationalen Normung, u.a. als Obmann des deutschen Komitees UK 412.3 Koaxialkabel, sowie als Sekretär von IEC SC 46A und von CENELEC SC 46XA, Koaxialkabel. Weitere Normungsaktivitäten sind u.a. seit 1995 die Mitgliedschaft bei IEC TC 46/WG 5, Schirmwirkung.

N. N.

Hirschmann Automotive

Verena Neuhaus

Phoenix Contact GmbH & Co. KG

mehr

Dipl.-Wirt.-Ing. Verena Neuhaus arbeitet seit 2006 bei Phoenix Contact und ist seit 2013 verantwortlich für das Produktmanagement für Datensteckverbinder. In diesem Bereich verantwortet sie Steckverbinder, Patchkabel und Infrastrukturkomponenten für die Datenkommunikation im Bereich der Kupfer- und LWL-Verkabelung.

Kai Notté

Bürklin GmbH & Co. KG

mehr

Kai Notté studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Braunschweig in der Fachrichtung Elektrotechnik. Er arbeitete unter anderem für den Steckverbinderhersteller FCT electronic, bevor er 2016 zum Distributor Bürklin Elektronik wechselte. Kai Notté übernahm das Produktsegment Steckverbinder als Produktmanager und baute das Portfolio aus. Aufbauend auf sein Hintergrundwissen und den Erfahrungen im Produktmanagement erhielt er zwischenzeitlich die Aufgabe, sich als Manager Inbound Marketing der Herausforderung zu stellen, die Darstellung der Produkte und Dienstleistungen von Bürklin Elektronik im Internet zu optimieren. Nachdem er die notwendigen Voraussetzungen geschaffen hatte, übergab Kai Notté die damit verbundenen Aufgaben und wechselte im Frühjahr 2018 wieder zurück ins Produktmanagement.

Günther Quednau

Pflitsch

mehr

Günther Quednau studierte nach seiner Ausbildung zum Mess- und Regelmechaniker; Allgemeine Elektrotechnik -mit Schwerpunkt Automatisierungstechnik- an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen. Anschließend folgten bei verschiedenen Firmen Tätigkeiten in den Bereichen Service, Entwicklung und Qualitätslabor. Seit 1988 ist er schwerpunktmäßig in der EMV- und HF-Messtechnik tätig. Seit 2008 arbeitet er als Applikationsingenieur HF/EMV bei Pflitsch in Hückeswagen. Mitglied in nationalen und internationalen Normengremien (Schirmungsmesstechnik).

Paul Ranft

OptiMel Schmelzgußtechnik GmbH

mehr

* 03.03.1955

- Gelernter Chemie-Laborant – anschließende Studien mit Abschluss Dipl. Ing. Chemie Fachrichtung Kunststofftechnologie sowie Dipl. Wirt.- Ing.

- 19 Jahre bei Henkel, zuletzt Abteilungs-Direktor zuständig für Polyamid-Schmelzklebstoffe weltweit

- Henkel Innovationspreise für die Entwicklung der Low Pressure Moulding Technologie

- Gründer und Eigentümer OptiMel Schmelzgußtechnik GmbH

Kristin Rinortner

ELEKTRONIKPRAXIS

mehr

Verantwortliche Redakteurin Anwenderkongress Steckverbinder - ELEKTRONIKPRAXIS (Vogel Business Media)

Thomas Robok

Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

mehr

Thomas Robok, gebeoren 1977, war mehrere Jahre als Experte für Audio- und Medienlösungen im Live- und Installationsbereich tätig um mitunter kundenspezifische Beschalungslösungen zu realisieren. 2010 begann e seine Karriere bei Würth Elektronik. Er arbeitete znächst im Vertrieb und war als Field Application Engineer (FAE) regional für technische Schulungen und Suport zuständig. Anfang 2015 wechselte er in die technische Akademie Würth Elektronik, um den technischen Support international weiter zu entwickeln durch Erstellung von Schulungsmaterialien, Schulungen für Kunden und training des lokalen tchnischen Supports.

Dr. Christian Römelsberger

CADFEM GmbH

mehr

Dr. Christian Römelsberger ist Physiker und hat an der LMU München unter anderem Elektrodynamik gelehrt. Seit 2012 ist er bei CADFEM, wo er sich sowohl mit der hochfrequenten elektromagnetischen Simulation als auch mit feldbasierter Elektroniksimulation beschäftigt. Dies umfasst Antennen, RF-Komponenten, EMV und den Einfluss parasitärer Effekte auf die Versorgungs- und Signalintegrität von digitalen High Speed Anwendungen sowie leistungselektronische Anwendungen. Im Rahmen dieser Tätigkeit ist er für Schulungen und die Durchführung von Simulationsprojekten zuständig.

Manuel Rüter

Phoenix Contact GmbH & Co. KG

mehr

Manuel Rüter, Produktmanager Daten; seit 2013 für Phoenix Contact als Produktmanager tätig. Datenkompetenz im Automatisierung- und Kommunikationsumfeld seit 12 Jahren.

Dr. Amir Sadeghi

Doduco

mehr

Der promovierte Materialwissenschaftler mit Spezialität auf Oberflächentechnik und Beschichtungstechnik.

Seit 04/2017 Doduco GmbH, Pforzheim

F&E Ingenieur- Oberflächentechnik und Beschichtungstechnik

Bereich: Elektronikindustrie, Edelmetalle, Beschichtungstechnik Prozessentwicklung in Bereich Galvanik und PVD Beschichtungen sowie technische Sauberkeit und Korrosionsschutz: Produktionsunterstützung, Kundenbetreuung, Reklamationsmanagement und Problemlösung, Projektmanagement

04/2015 – 09/2016 Metakem GmbH, Usingen

F&E Ingenieur- Werkstofftechnik und Oberflächentechnik

Bereich: Edelmetalle, Chemieindustrie, Beschichtungstechnik Entwicklungsprojekt in Bereich Hochleistungsanoden (z.B Pt/Ti oder MMO) Oberflächenbehandlung und galvanische Beschichtungstechnik

04/2012- 04/ 2015 TU-Chemnitz, Fakultät Maschinenbau, Chemnitz

Wissenschaftlicher Mitarbeiter- Funktionswerkstoffe und Beschichtungstechnik Bereich: Materialwissenschaft und Beschichtungstechnik

Christian Schillab

Fluke Networks

mehr

o Christian Schillab arbeitete bei Fluke Networks Europa seit 1997 in unterschiedlichen Positionen im Bereich Marketing und Produkt Management für die Region EMEA. In Zusammenarbeit mit Herstellern von Strukturierten Verkabelungssystemen beschäftigt er sich seit 2001 mit der Thematik Feld-, Patchkabel- und Komponenten-Test und ist auch Mitglied der Arbeitskreise GAK 715.3.2 und 651.2.1 im DKE. Er referiert auch regelmäßig zu diesen Themen bei Kongressen in Europa, Naher und Ferner Osten.

Thomas Schmid

Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG

mehr

Nach seiner Lehre als Fernmeldehandwerker studierte er an der Fachhochschule München Nachrichtentechnik. Seit seinem Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) arbeitet er bei Rosenberger Hochfrequenztechnik zunächst als Produktentwickler, dann in der Forschung und Entwicklung, wo er derzeit als Leiter des EMV- und Signalintegritäts-labors tätigt ist. Seine Aktivitäten umfassen auch die Normung von passiven Hochfrequenz-komponenten u.a. in verschiedenen Komitees und Arbeitsgruppen des IEC TC 46. Hier erhielt er 2012 für seine Beiträge zu verschieden Normen im Bereich der Schirmungsmessmethoden den IEC 1906 Award.

Dr. Helge Schmidt

TE Connectivity Germany GmbH

mehr

12/2010 –: Leiter der Abteilung „Advanced Development of Terminals und Connectors“ (Vorausentwicklung) in der Businessunit Automotive weltweit bei TE Connectivity Germany GmbH, Arbeitsplatz in Bensheim und Speyer.

01/2007 – 11/2010: Leiter der Abteilung „Advanced Technology, Terminals und Connectors“ in der Entwicklung Automotive Europa bei Tyco Electronics AMP GmbH, Bensheim.

12/1999 – 12/2006: Leiter im Technologie-Marketing Bereich Automatisierungstechnik/Industrieelektronik bei Tyco Electronics AMP GmbH, Speyer

10/1996 – 11/1999: Leiter der Forschung und Vorfeldentwicklung (Advanced Technology) im Siemens Geschäftsbereich Elektromechanische Bauelemente (EC), Connectors und Sensors, Speyer.

11/1990 – 09/1996: Leitung verschiedener Fertigungsbereiche wie Galvanik, Handmontagelinien, Relaisfertigung, Stanzerei, Kunststoffspritzerei und Steckverbindermontage bei der Siemens AG EC in Speyer, mit Personalverantwortung bis zu 220 Mitarbeitern.

02/1988 – 09/1990: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am „technologischen Zentrum für Oberflächenbehandlungsverfahren Leipzig“, Betriebsdelegierter an der TH-Ilmenau, mit Forschungsarbeiten zur computergestützten Überwachung saurer Kupferelektrolyte und Beizen.

01/1984 - 01/1988: Assistent an der TH- Ilmenau, Sektion Elektrotechnik, Bereich Elektrochemie und Galvanotechnik. Forschungen zur mikrorechnergestützten Erfassung der Grundbestandteile saurer Kupferelektrolyte, Erlangen der Dissertation 6/1988.

09/1979 – 12/1983: Studium der Elektrotechnik mit Vertiefungsrichtung Elektrochemie und Galvanotechnik an der TH-Ilmenau zum Abschluss als Diplomingenieur.

Wolfgang Schmitt

DODUCO Solutions GmbH

mehr

Wolfgang Schmitt studierte bis 1989 Chemie an der Fachhochschule für Druck in Stuttgart. In seiner Diplomarbeit beschäftigte er sich mit wasserbasierten Lacken. Seit 1995 ist er bei der Fa. DODUCO Solutions als Entwicklungsingenieur im Bereich Oberflächentechnik tätig. Seit 2014 ist er im Rahmen seiner Entwicklungstätigkeit für das Thema „technische Sauberkeit“ zuständig und in diesem Zusammenhang Mitglied im FiT Fachverband industrielle Teilereinigung. Dort wirkte er in dem Arbeitskreis zur Erstellung der Richtlinie „Filmische Verunreinigungen beherrschen“ mit.

Simon Seereiner

Weidmueller Interface GmbH & Co. KG

mehr

Dipl.-Ing. Simon Seereiner, Jahrgang 1970, studierte an der Fachhochschule Bielefeld (Dipl.-Ing.) sowie der Université de Metz mit dem Schwerpunkt Mechanik und Strukturanalyse. Er durchlief bei der Firma HARTING verschiedene Abteilungen und verantwortete zuletzt als Marktmanager den Bereich Industrial Communication. Bei der Weidmüller Interface GmbH & Co. KG baute er seit 2005 weltweit den Bereich für die passive industrielle Vernetzung auf und aus. Derzeit leitet er das Produktmanagement Sensor-Aktor-Interface und Industrial Ethernet sowie Cable Harnessing. Darüber hinaus arbeitet er in unterschiedlichen nationalen und internationalen Gremien zur industriellen Vernetzung mit.

Grzegorz Sokulski

UL

Ciprian Stein

OptiMel Schmelzgußtechnik GmbH

mehr

* 17.10.1983

- Ausbildung zum Kfz.-Mechatroniker mit anschließender Fortbildung zum staatl. geprüften Techniker Fachrichtung Entwicklung und Konstruktion

- Seit 2012 Mitarbeiter bei OptiMel – zunächst als Konstrukteur inzwischen als Projektleiter und im technischen Vertrieb

Friedrich Talgner

Umicore Galvanotechnik GmbH

mehr

Friedrich Talgner ist seit 2008 in seiner Funktion als Leiter für den Bereich Technische Edelmetalle bei der Umicore Galvanotechnik GmbH in Schwäbisch Gmünd tätig. Er ist zuständig für den weltweiten Vertrieb und die anwendungstechnische Betreuung von Vertretungen, Kunden und Zulieferer insbesondere im Bereich der Steckverbinder und Elektronikindustrie. Zuvor war er zwölf Jahre lang in verschiedenen Positionen bei Rohm and Haas Electronic Materials Deutschland tätig. Seine berufliche Laufbahn begann nach einem Ingenieursstudium der Oberflächentechnik und Werkstoffkunde als Entwicklungs- und Projektingenieur.

Giuseppe Vassena

Würth Elektronik Stelvio KOntek srl.

mehr

Giuseppe Vassena arbeitet als technischer Vertriebsmitarbeiter bei Würth Elektronik Stelvio Kontek in Oggiono, Italien. Neben seinem Verkaufsgebiet, in dem er Kunden bei der Umsetzung von kundenspezifischen Steckverbinderlösungen berät, ist er verantwortlich für das Supply Chain Management. Zudem übernimmt er Marketingaufgaben und bildet die Schnittstelle zum Produktmanagement.

Henk Verlind

Technic Deutschland GmbH

mehr

Technic Inc.

Verkaufsdirektor

Oct 2012 - Heute

Standort: Deutschland, Balve

Technic Inc. ist ein in Rhode Island ansässiges Unternehmen mit weltweit über 1000 Mitarbeitern. Technic ist seit über 75 Jahren ein weltweiter Anbieter von Spezialchemikalien, kundenspezifischer Ausrüstung, technischen Pulvern und analytischen Steuerungssystemen für Halbleiter, elektronische Bauteile, Leiterplatten, industrielle Veredelungs- und dekorative Industrie. Technic ist auch ein bedeutender Anbieter von technischen Metallpulvern an die Solarindustrie. Besuchen Sie unsonline: http://www.technic.com/eu

Rohm and Haas Electronic Materials

Jan 2001 - Aug 2007

Geschäftsführer/ Verkaufsdirektor West Europa

Standort: Lucerne, Schweiz

LeaRonal Benelux:

Januar 1999- Januar 2001

Geschäftsführer

Standort ‚s-Hertogenbosch, Niederlande

Meco Instruments & Processes B.V.

Sales Manager

Standort ‚s-Hertogenbosch, Niederlande

Jan 1995 - Januar 1999

Kommerzielle Verantwortung für Benelux-Kunden. Berichterstattung an den General Manager

Verantwortlich für die Entwicklung des Geschäfts und den Ausbau des Marktanteils.

Technischer / Handelsvertreter

Jan 1985 - Januar 1995

Entwicklung von Kundenbeziehungen, technische Unterstützung bei Kunden kombiniert mit kommerziellen Aktivitäten. Selbständiges Arbeiten bei der Entwicklung und Verwaltung neuer Projekte bei Kunden, sowohl technisch als auch kommerziell.

Surpro B.V.

Laborleiter

Jan 1983 - Januar 1985

Das Labor verwalten. Analyse aller eingehenden Kundenproben. Beratung bei der Problemlösung

Bildung

HBO Universität

Fachgebiet Analytische Chemie

Abschluss 1979 – 1982

Robert von Otte

Pflitsch

Dr. Reinhard Wagner

Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG

mehr

Reinhard Wagner studierte Angewandte Mineralogie an der Universität Salzburg. Nach Abschluss seines Doktoratsstudiums der Materialwissenschaften wechselte er 2017 zur Fa. Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG. Dort beschäftigt er sich in der Abteilung Research & Development mit materialwissenschaftlichen Fragestellungen, wobei ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit im Bereich der Oberflächenbeschichtungen von Steckverbindern liegt.

Andreas Weck

Zecha

mehr

Andreas Weck ist seit 2010 bei der ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH in Königsbach-Stein als Produktmanager verantwortlich für die Anwendungstechnik und die Produktentwicklung des Geschäftsbereiches Zerspanung. Zuvor sammelte er bei einem sehr bekannten und führenden Werkzeughersteller als Außendienstmitarbeiter mehrere Jahre wichtige Praxiserfahrungen in der Anwendungstechnik. Aktivitäten bei ZECHA sind unter anderem Schulungen, Workshops, Fachvorträge und Kundenseminare.

Steffen Weirauch

Yamaichi Electronics Deutschland GmbH

mehr

2011 Duales Studium Bachelor Vertriebsingenieurwesen abgeschlossen

2013 Master of Arts in Marketing & Sales

Seit 2011 bei verschiedenen Unternehmen als Produktmanager für technische, erklärungsbedürftige Produkte (u.A. chemische Industrie, Korrosions- und Verschleißschutz und Verpackungslösungen)

Seit 2016 als Produktmanager bei Yamaichi Electronics

Uwe Widmann

Belden Deutschland GmbH

mehr

Verantwortlich bei Belden Deutschland GmbH für den Bereich Technologie und Standardisierung

Tobias Wiemann

Phoenix Contact GmbH & Co. KG

mehr

Tobias Wiemann, Laboringenieur; seit 2010 bei Phoenix Contact. Duales Studium Mechatronic Systems Engineering mit Abschlussarbeit aus dem Bereich HF Datenübertragung

Andreas Wortmann

Kunststoff-Institut Lüdenscheid

mehr

Herr Andreas Wortmann studierte Fertigungstechnik an der Fachhochschule Südwestfalen, Standort Iserlohn und ist seit Anfang 2011 beim Kunststoff-Institut Lüdenscheid tätig. In seinem Aufgabengebiet befasst er sich unter anderem mit den Themen "Mediendichtes Umspritzen" , Fügen von Bauteilen und der Prüfung von Bauteilen hinsichtlich ihrer Dichtheit (IP-Prüfungen, Gasbasierte Verfahren, etc. )

Robert Ziebart

Umicore Galvanotechnik GmbH

mehr

Herr Ziebart ist nach seinem Ingenieurstudium in Oberflächentechnik und Werkstoffkunde seit 2004 bei der Umicore Galvanotechnik GmbH tätig. Seitdem durchlief er verschiedene Positionen bei der Fa. Umicore und ist seit mehreren Jahren global als Vertriebsmanager für technische Edelmetallanwendungen verantwortlich. In seiner Aufgabe unterstütz er Kunden und deren Projekte in Fragen und Umsetzung bei Hochstromsteckverbinder, Smart Card Anwendungen, High Performance LED, organische Passivierungen und Prozesse für Leiterplattentechnik.

Gründungssponsor

Premium-Sponsoren

Business-Sponsoren & Aussteller